April April

Freitag, 01.04.2016

Ich werde meine Reise fortsetzen und nicht mehr heim kommen. Das schrieb ich auf meine Facebook-Seite. Dafür bekam ich unendlich viele Anfragen und musste mich erklären. Das war mein Aprilscherz und sehr viele Leute glaubten es tatsächlich.
Im Camp war die Stimmung immer noch ein bisschen drückend. Dafür machte Rasmus Stockbrot, das wir über dem Lagerfeuer grillten. So hatten wir frisch gebackene Brötchen zum Frühstück. DSC_0001 (FILEminimizer)

DSC_0002 (FILEminimizer)

DSC_0003 (FILEminimizer)

DSC_0004 (FILEminimizer)
Keiner von uns kam so richtig in die Gänge und wir waren mal wieder erst spät on the road.
Es war kalt, trüb und sehr wolkig. Ganze 300 km fuhren wir über einsame, teilweise geschotterte Straßen, wo wir interessante Dinge sahen. So auch ein Mann der sein Geschäft direkt am Straßenrand verrichtete und erschrocken einen Satz zur Seite machte als er uns sah und ein Schaf das sich auf die Straße verirrte.
Wir waren schon auf fast 1000 m Höhe, als wir durch sehr dunkle Wolken fuhren, es anfing zu nieseln und der Nebel so dicht war, dass Rasmus nicht mehr sah wo er hin fuhr. Die Stimmung vermittelte etwas apokalyptisches und ich fühlte mich wie im Horror Film.IMG_7680[1]IMG_7682[1]

Zum Glück regnete es nicht, als wir an die Liffey Falls kamen. Unser Auto war das Einzige auf dem Parkplatz. Erst liefen wir zu einem sehr großen, massiven Baum und dann wanderten wir durch einen wunderschönen Regenwald der viel bewachsenen war. DSC_0006 (FILEminimizer)

DSC_0007 (FILEminimizer)
Es gab verschiedene Stufen vom Wasserfall die wir besichtigten. Diese Wanderung gehört zu den schönsten 60 Kurzwanderungen auf Tasmanien, von denen wir schon eine gemacht hatten.
Unten am Wasserfall angekommen, hatte man einen guten Blick auf das Wasser und es sah echt schön aus. Wir machten viele Bilder und wanderten den selben Weg wieder hoch, wobei die Jungs vor sich hin meckerten. DSC_0010 (FILEminimizer)

DSC_0032 (FILEminimizer)

DSC_0037 (FILEminimizer)

DSC_0043 (FILEminimizer)

DSC_0073 (FILEminimizer)

DSC_0074 (FILEminimizer)

DSC_0076 (FILEminimizer)P1100171 (FILEminimizer)

P1100175 (FILEminimizer)

P1100184 (FILEminimizer)
Ihnen gefiel es aber auch so gut wie mir. Rasmus wollte sich wie immer einen Spaß mit mir erlauben und kickte einen Stock. Der traf mich direkt auf dem Knöchel was nicht gerade angenehm war, zumal dieser mal gebrochen war. Die beiden ärgern mich immer und machen sich über mich lustig, aber ich werde es vermissen, wenn wir nicht mehr zusammen reisen. Dafür hab ich ihnen einmal erzählt, dass die Stufen auf einer Wanderung von Aborigines gemacht wurden, die Pferdewagen dafür benutzen. Das glaubten sie mir sogar.
In dem Ort kauften wir im Woolworths ein und stellten uns auf eine Art kostenlosen Campingplatz wo viele Wohnwagen waren. Rasmus machte Teig und ich die Füllung und dann gabs über dem Feuer Pizzabrötchen. Das schmeckte echt lecker und wir hatten einen gemütlichen Abend am Feuer.IMG_7593 (FILEminimizer)

IMG_7594 (FILEminimizer)

IMG_7598 (FILEminimizer)

IMG_7599 (FILEminimizer)
Es kam wieder Routine rein und wir schauten einen Film.

Liebe Grüße vom Mount Everest (kleiner Aprilscherz 😉 )
Nadine

Ein Gedanke zu “April April

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s