Totally Crazy Tubing

imageimage(Jetzt Bilder von der Blue Lagoon im unteren Beitrag)

Sonntag, 05.04.2015

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, weil ich so geflashed bin.
Heute war der große Tag gekommen: es ging zum tubing. Das ist eindeutig die Hauptattraktion von Vang Vieng und sollte jeder mal erlebt haben.
Mit großen Gummireifen wird man mit dem Tuk Tuk zum Fluss transportiert, dort kommentarlos raus geworfen und dann geht die Gaudi los: unzählige junge Leute treiben dann bei lauter Partymusik den Mekong runter und an jeder Bar wird halt gemacht. Dabei wird man von Leuten mit einem Seil mit Plastikflaschen dran „eingefangen“. Die erste Bar war schon super und alle spielten Bierpong und Fußballtennis und die Stimmung war schon mittags um 1 grandios.
In der 2. Bar ging es um alles. Auf einem Schwebebalken über einer Dreckbrühe lieferte ich mir einen spannenden Fight mit Boxhandschuhen. Als ich meinen Gegner sah, stockte mir der Atem. Ein bulliger junger, starker Mann sollte mich vom Balken boxen. Unter tosendem Applaus und wilden Anfeuerungen gewann ich den harten Kampf und erntete viel Anerkennung vom Rest der Meute. Als mein Gegner mich vom Wasser aus ebenfalls rein ziehen wollte, klammerte ich mich gekonnt am Balken fest und der Applaus wurde größer. Letztendlich suchte ich freiwillig den Weg in die braune Suppe.
Anschließend ging’s zum Volleyball im Matsch. Es war ein mega Spaß, wir sahen aus wie Schweine, wälzten uns im Schlamm, machten Schlammcatchen und unser Team gewann 🙂
Heute war außerdem Jurits Geburtstag, den wir natürlich gebührend feierten und er musste ständig Kurze trinken.
In der 3. Bar gab es eine Dusche, wo wir schnell sauber wurden und alle tanzten wild. Die Backpacker-Community ist so genial und man fühlt sich so zugehörig, obwohl man sich überhaupt nicht kennt. Alle sind durchs Reisen verbunden, die meisten reisen allein, es macht wahnsinnig Spaß und es gibt nie Stress.
In der letzten Bar war es auch total cool und die ganze Backpacker-Community feierte um ihr Leben 😉
Außerdem traf ich wieder den Typ von Koh Tao.
Als wir um 7 die Tubes (Reifen) mit dem Tuk Tuk zurück brachten, ruhten wir uns eine Stunde aus und aßen was und dann ging’s in die Pubs. Die bekannteste Bar „Sekura Bar“ kochte und die Leute hatten wieder alle Spaß mit den Lachgasballoons (ich probiere auch das nicht). Die Musik war super und die Party ging bis spät in die Nacht.

Tubing Grüße
Nadine

Bilder muss ich erst von vielen Leuten zusammen suchen, weil niemand eine Kamera hatte
image

 

 

 

 

imageimageimageimageimage
image

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s