Bushbreakfast, Galopp with Zebras and more

Mittwoch, 29.08.2018 bis Montag, 03.09.2018

Spannende Woche

Da der Tagesablauf ja eigentlich immer ähnlich ist, nun mal ein Wochenbericht.

Mittwochs war mein freier Tag und ich machte nicht viel. Zum Glück kann ich mich hier ab und zu ins Büro setzten, wo das WLAN besser ist und ein paar Sachen erledigen. So gab es wieder einige Blogeinträqe aufzuholen.

Am Donnerstag ritt ich wieder mit der Engländerin und wir hatten viel Spaß beim Ritt.

Freitags fand das erste vegetarische Buschfrühstück in der Geschichte der Lodge statt. Normalerweise hat man das nicht, aber die Engländerin und ich hatten ein „Breakfast for two“ und durften das Frühstück im Busch zu zweit genießen. Sie ist wie ich auch Vegetarierin und so bekamen wir viel Käse serviert. Wie schon erwähnt, fährt immer derjenige zum Aufbauen des Frühstücks der keinen Ritt hat und so wartet ein gedeckter Tisch, wenn man nach dem zweieinhalb Stunden Ritt dort ankommt. Auch beim Frühstück hatten wir richtig tolle Gespräche und wussten uns viel zu erzählen. Das war bisher das entspannteste Frühstück für mich.

Nachmittags hatte ich keinen Ritt und musste ein paar Sachen sauber machen und aufräumen.

Samstag durfte ich morgens wieder mit den zwei Damen raus die gut reiten können. Ich hatte wieder Pewa und somit hatten wir alle schnelle und fitte Pferde. Ich entschied mich also eine Runde zu reiten die sehr weit ist. Da geht es einmal zum Grenzzaun und wieder zurück und bisher bin ich diese Runde noch nie geritten. Dafür ist die Strecke aber sehr einfach, da es immer gerade aus geht, dann einmal rechts und dann wieder zurück. Man muss schon viel traben und galoppieren um mit der Zeit hin zu kommen und zum Glück war es nicht so warm. Es machte viel Spaß und die beiden Frauen genossen die Galoppeinheiten auch total. Auf diesem Weg kann man überall galoppieren und es ist schwer die Zeit einzuschätzen. Als wir gerade kurz vor dem Grenzzaun waren, sahen wir eine riesige Herde Zebras. Ich sagte einfach nur „schnell Galopp!“ und wir galoppierten an. Endlich erfüllte sich der Wunsch der beiden und die Zebras galoppierten eine ganze Weile direkt neben uns her. Das war so faszinierend und ein richtig magischer Moment, den man so gar nicht beschreiben kann. Die beiden Damen war gleichermaßen geflashed. So hatten wir auf dem Weg nach Hause noch ein tolles Gesprächsthema. Ich war total froh den beiden diesen Traum erfüllen zu können. Ein paar Minuten waren wir zu spät, aber das machte nichts.

Nachts wird es sehr kalt

Nachmittags hatte ich dann wieder einen Anfängerritt im Schritt auf Stute Twinky. Man merkt, dass zur Zeit Ferien sind, denn so sind viele Familien da und viele davon wollen hier auch mal das Reiten ausprobieren.

Am Sonntag durfte unser Azubi den zweieinhalb Stunden Ritt guiden und ich sollte mit um zu schauen, dass alles klappt und als Backup falls was ist. Wir hatten ein Ehepaar dabei die im Safaricamp übernachten und wo der Mann erst kürzlich das Reiten angefangen hat. Ich hatte Stute Sterni und unser Azubi ritt quer durch den Busch. Der eine Mann hatte so ein großes Pferd, dass er ständig im Dornenbusch hängen blieb. Er konnte die Lenkung noch nicht so genau beeinflussen und tat mir echt leid. Das Gestrüpp wurde immer dichter und wir ritten die erste Stunde da durch. Da wir nicht viel trabten und gar nicht galoppierten, blieben wir nur in den Wanderwegen, was ein bisschen langweilig war. Tiere sahen wir leider auch keine. Als ich meine Reithose auszog sah ich erst mal, dass ich überall voller Kratzer war, die teilweise auch geblutet hatten. Auch meine Arme waren voller Schrammen.

Montags hatte ich wieder frei, was ich doof fand, da ich ja erst einen freien Tag hatte. Man kann ja auch hier ohne WLAN, TV und wenn alle anderen arbeiten nichts machen. So machte ich an diesem Tag nicht viel.

Liebe Grüße
Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s