First impressions

Nachdem Jenny mich endlich gefunden hatte (sie war am anderen Ende des Flughafens), war die Wiedersehensfreude groß. Ihr Koffer war dann auch nicht mehr ziehbar, weil er kaputt gegangen ist, was den weiten Weg nicht besser machte. Wir stiegen gleich ins Taxi (mussten einen SUV nehmen, weil wir so viel Gepäck haben, wofür wir vom Taxifahrer lustige Kommentare geerntet haben) und fuhren in unser Hotel. Das ist klein aber gemütlich und sauber. Mein erster Eindruck von den Amis ist, dass sie nett und hilfsbereit sind. Ich bin gespannt, ob sich dieser erste Eindruck hält. Hier stehen überall massenweise große Weihnachtsbäume auf einem Haufen, die sehr übertrieben geschmückt sind. Im Walgreen wo wir sehr mysteröse Menschen gesehen haben, haben wir uns noch mit sehr gesundem 😉 „Essen“ eingedeckt und noch gemütlich im Bett gegessen. Jetzt ist es halb 12 abends, wir sind beide total fertig und ich bin auch schon länger als 48h auf den Beinen, weshalb wir jetzt schlafen werden.

Guten Morgen Germany and good Night San Francisco

Grüße Jenny und Nadine

WIN_20141210_125853

Ein Gedanke zu “First impressions

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s