Day at the Beach

Mittwoch, 01.06.2016

Berni erzählte mir, dass es sei Motorrad für einen viel zu niedrigen Preis an einen Mechaniker verkauft hatte. Nun ist damit leider unsere gemeinsame Reise vorüber 😦 Es ist sehr schade, wenn wir waren echt coole Travelmates und hatten eine gute Zeit.
Berni hat somit dann ja auch kein Motorrad mehr und wollte an diesem Tag auch im Homestay bleiben. Ich beschloss mit meinen neuen Travelmates an den Strand zu gehen. Es war nicht abartig viel los und wir nahmen uns eine Liege im Schatten. Wie überall hier wird man damit auch abgezockt und muss den Geldbeutel aufmachen. Genau so wie fürs Parken mit dem Motorrad was echt nervig ist.
Wir waren faul und machten nicht viel. Tom und ich spielten Frisbee im Wasser und es war super lustig. Die Sonne ging schon langsam unter, da waren wir von vielen vietnamesischen Kindern umzingelt. Diese wollten alle mitspielen und auch Erwachsene machten mit. Diese leuchtenden Augen der Kinder die mit voller Faszination und Begeisterung dabei waren, werde ich so schnell nicht vergessen. Ewig lange spielten wir alle zusammen und es gab viel zu lachen, auch wenn wir uns nicht verstanden. Ein Mädchen klammerte sich die ganze Zeit an mir fest. Als eine kleine Krabbe vorbeischwamm, bekam sie Angst und sprang auf meinen Arm. Die Kleine war echt lustig. Wir wollten gerade gehen, als ich die Kanadierin Athena traf die ich von Sapa kenne. Die Jungs kennen sie von Phong Nha. Sie fragte, ob sie mit uns mit kann und ich sagte mit 2 Rucksäcken und 2 Leuten auf dem Motorrad geht das nicht. Tom sagte das sei kein Problem und so reist nun auch Athena ab morgen mit uns. Am Strand kauften wir uns Sonnenbrillen mit UV-Schutz für 4 Euro. Das das funktioniert konnten wir mit einem Bild testen.
Wir fuhren im Dunkeln zurück, richteten uns und Ciaran und Tom nahmen Welshy und mich auf den Motorrädern mit zu der Bar vom Vortag. Dort war wieder nichts los und wir spielten den ganzen Abend Billard. Ich bin sehr schlecht, aber es machte trotzdem Spaß und ich glaube da habe ich gute Travelmates gefunden.
Anschließend fuhren wir wieder in den Club und trafen dort Adam, den ich auch von Phong Nha kenne. Der Abend war mal wieder schön und wir hatten eine Menge Spaß.
Mittags hatte ich mein Gepäck geholt und war ins Viererzimmer der Jungs gezogen, weil das für den Start am nächsten Morgen einfacher ist.

IMG_0410 (FILEminimizer)

IMG_0412 (FILEminimizer)

IMG_0414 (FILEminimizer)

IMG_0416 (FILEminimizer)

IMG_0418 (FILEminimizer)

IMG_0419 (FILEminimizer)

IMG_0424 (FILEminimizer)

IMG_0427 (FILEminimizer)

Zwei neue australische Freundinnen gefunden

IMG_0428 (FILEminimizer)

IMG_0434 (FILEminimizer)

Liebe Grüße vom Strand
Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s