Riding or not?

Montag, 21.08.2015

Als ich montags raus kam, war meine Chefin Jenny da und hatte jemanden mitgebracht. Die 16 jährige Tess aus Melbourne war für eine Woche in ihren Schulferien gekommen um zu helfen. Außerdem gehört ihrer Mutter der Wallach Billy der hier zum Langzeitberitt steht und den wollte sie in der Woche reiten.
Ich war sehr froh, dass Tess da war, weil allein ist alles fast unmachbar. Das Abmisten der Paddocks dauerte zwar länger als sonst, aber immerhin hatte ich Hilfe.
Ich fragte meine Chefin, ob ich diese Woche auch mal Reiten dürfe und sie sagte ja. Ich freute mich riesig und sie versprach, dass ich noch heute Abend die Chance hätte auf ein Pferd zu kommen.
Den ganzen Tag beeilte ich mich total, wies Tess ein und freute mich aufs Reiten.
Wie immer fielen Jenny hunderte von Extraaufgaben ein (es soll ja nicht langweilig werden) und als Tess Billy ritt, war es schon fast dunkel. Mit sehr großer Enttäuschung machten wir nach dem Füttern Feierabend und ich hatte es irgendwie davor schon im Gefühl, dass das mit dem Reiten nichts werden sollte. Den ganzen Tag hatte ich nur 10 min Pause um kurz was zu essen.
Dementsprechend fertig war ich nach einem langen Tag und das Wetter war schlecht. Es war kalt und regnete.
Wenigstens kamen „Home and away“ und X-Faktor im TV.

Nicht reiterische Grüße
Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s