Hippietown Byron Bay

Freitag, 30.10.2015

Ich war noch nie so froh aufstehen zu können und tat das um 7. Die Nacht war unruhig, weil ich bei jedem Geräusch dachte es wäre die Polizei.
Die Jungs schliefen noch in ihrem Van und wir versuchten zwei Mal erfolglos sie zu wecken.
Die Stranderkundung war sehr schön und der Sandstrand ist toll.
Da es in Coffs Harbour nichts zu unternehmen gibt, setzen wir uns zum langen Frühstück in den MC Donalds. Dieser hat eine große Auswahl an leckeren Dingen. So aß ich eine belgische Waffel mit Beeren, Vanillesoße und Joghurt, ein vegetarisches Frühstück mit Rührei und Aylin gönnte sich Waffeln und ebenfalls ein gutes vegetarisches Frühstück.
Nur 2 Stunden dauerte die Fahrt nach Byron Bay und so waren wir zeitig dort. Das Wetter war sehr gut, der Regen verschwand und die Sonne kam zum Vorschein.
Von den Jungs wussten wir bereits, dass es in Byron fast unmöglich ist kostenlos und unentdeckt zu schlafen.
Leider mussten wir so jeder 22$ für einen Campingplatz zahlen. Zum mindest hatten wir eine Dusche, Strom und eine Küche. Mit einer Zeltplane „reservierten“ wir unseren Platz und fuhren zum Leuchtturm. Diesen hatte ich mit Oma und Papa nur bei Wolken gesehen. Diesmal präsentierte dieser sich bei strahlend blauem Himmel. Den Wanderweg ließen wir uns nicht entgehen und genossen den Blick übers Meer. Unter anderem kamen wir auch am östlichsten Punkt Australiens vorbei.
Mit zwei deutschen Mädels unterhielten wir uns super und es ist immer gut, wenn man neue Bekanntschaften macht.
Der Wanderweg führte uns zum Strand und da machen wir einige gute Fotos.
Beim kurzen Einkaufsstopp entdecken wir einen Gebrauchtwarenladen. Dort erstand ich für günstige $40 einen Wetsuit den ich zum Tauchen und Surfen anziehen kann.
Ein bisschen liefen wir im Stadtkern von Byron spazieren und ich war fasziniert. Überall Hippies, Hippieläden und sehr viele coole, junge Leute. An einem Pizzaladen gönnten wir uns eine sehr leckere Pizza und saßen da eine Weile gemütlich.
Zurück auf dem Campingplatz die böse Überraschung: die Zeltplane und die Zeltstangen waren weg. Ich vermutete ein Angestellter habe diese in Sicherheit gebracht und wollte am nächsten Tag fragen.
Bei ein paar Bier saßen wir in den bequemen Campingstühlen und ließen es uns bei angenehmen Temperaturen gut gehen.
Früh ging’s ins Bett und wir schliefen zufrieden ein.

Entwischte Grüße
Nadine

Strand von Coffs Harbour

DSC_0332 (FILEminimizer) DSC_0214 (FILEminimizer) DSC_0216 (FILEminimizer) DSC_0218 (FILEminimizer) DSC_0219 (FILEminimizer)

Campervan der Jungs

DSC_0224 (FILEminimizer)

MC Donalds Frühstück

IMG_2627 (FILEminimizer)IMG_2629 (FILEminimizer)IMG_2630 (FILEminimizer)

Leuchtturm in Byron Bay

IMG_2642 (FILEminimizer) IMG_2643 (FILEminimizer) IMG_2644 (FILEminimizer)

DSC_0227 (FILEminimizer) DSC_0228 (FILEminimizer) DSC_0231 (FILEminimizer) DSC_0233 (FILEminimizer) DSC_0240 (FILEminimizer) DSC_0242 (FILEminimizer)

IMG_2638 (FILEminimizer)

Wallabi im Busch

IMG_0347 (FILEminimizer)DSC_0253 (FILEminimizer) DSC_0255 (FILEminimizer) DSC_0259 (FILEminimizer) DSC_0279 (FILEminimizer) DSC_0286 (FILEminimizer) DSC_0294 (FILEminimizer) DSC_0303 (FILEminimizer) DSC_0309 (FILEminimizer) DSC_0327 (FILEminimizer) DSC_0330 (FILEminimizer)

Sov viele Stufen auf dem Wanderweg

DSC_0331 (FILEminimizer)

IMG_2638 (FILEminimizer)

Vollgepacktes Auto

IMG_2626 (FILEminimizer)

Pizza

IMG_2647 (FILEminimizer)

Mini-Campingstuhl

IMG_0399 (FILEminimizer) IMG_0400 (FILEminimizer)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s